History

1928

- Die Gründungsversammlung des Fußball -Club, Heinebach 1928, fand am 22.03.1928 um 20.30 Uhr, in der Gastwirtschaft Ritter, dem Vereinlokal statt. In die Mitgliederliste trugen sich 20 Sportler ein. Mit Stimmenmehrheit wählten sie Gustav Weber zum Vorsitzenden, Oskar Pfeiffer zum Schriftführer und Johannes Griese zum Kassenwart.

die Gründungsmitglieder

1930
- Am 21.12.1930 wurde der in Eigenleistung errichtete Sportplatz ”Auf der alten Fulda” in Betrieb genommen.

1932
- wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen und wurde somit als eingetragener Verein geführt.

1934
- Im Jahr 1934 erfolgte der Zusammenschluss mit dem Schützenverein Heinebach.
Vorsitzender wurde Oskar Pfeiffer.

1945
- Am 22.12.1945 wurde der Fußballclub unter der Bezeichnung ”Freier Volkssportverein Heinebach” in der Gastwirtschaft Ritter neu ins Leben gerufen.

1947
- Nach den Kriegswirren wurde in der Monatsversammlung am 25.06.1947 einstimmig beschlossen, dem Verein seinen alten Namen ”Fußballclub 1928 Heinebach” wiederzugeben.

1950
- In der Monatsversammlung am 06.09.1950 wurde von den Mitgliedern der Zusammenschluss mit dem TSV-Baumbach beschlossen. Es ist trotz Beschluss nie zu einem Zusammenschluss zwischen beiden Vereinen gekommen.

1952 bis 1954
- Nach zweijähriger Zugehörigkeit in der A-Klasse folgte der Abstieg in die B-Klasse, und im Jahr 1954 wurde wegen Spielermangels die Seniorenmannschaft zurückgezogen. In der Jahreshauptversammlung 1952 wurde, auf Antrag von Helene Weber, der Eingliederung einer Gymnastikgruppe für Mädchen in den FCH zugestimmt. 

1955 bis 1964
- Ab Herbst nahm wieder eine Seniorenmannschaft am Spielbetrieb in der C- Klasse teil. Im Jahr 1957 erfolgte der Aufstieg in die B-Klasse, der aber nur bis zum Spieljahr 1959/60 anhielt. Nach vierjähriger Teilnahme am Spielbetrieb in der C-Klasse wurde dann wieder der Aufstieg in die B-Klasse geschafft. Auch konnte 1958 eine II. Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden.
- Im Laufe der Zeit meldeten sich immer mehr Jugendliche im FCH an, und somit war der Startschuss für die Schüler/Jugendmannschaften gegeben.
- Im Jahr 1960 wurde durch viel Eigenleistung und Geldspenden der Heinebacher Bürger der Sportplatz instand gesetzt.

1969 bis 1976
- Im Spieljahr 69/70 erfolgte unter Übungsleiter Günter Klose der Aufstieg in die A- Klasse. 1970 erfolgte der Neubau eines Umkleidehauses. Ebenfalls 1970 wurde eine bestehende Damen-Gymnastikgruppe dem FC Heinebach angeschlossen. Am 05.05.1972 gründeten ehemalige Aktive eine Alte-Herren Abteilung.
- Das Spieljahr 74/75 brachte wieder der Abstieg aus der A-Klasse. Im Jahr 1976 konnte in Eigenleistung und wieder durch Spenden eine Flutlichtanlage, mit zunächst 2 Masten, die mit Unterstützung der „öffentlichen Hand“ im später auf sechs Masten und damit Spielbetriebtauglich vollendet werden konnte.

1976-2003
- 24.05.1978 Gründung einer Schüler- Jugend- und Seniorenspielgemeinschaft mit dem SV Osterbach. Neuer Name im Spielbetrieb SG Heinebach/SV Osterbach.

1978 
- im Mai Neueindeckung Sporthaus.

1980 
- Errichtung / Bau einer Trainingsbeleuchtung.

1982 
- Neuverlegung Wasseranschluss zur Sportanlage.

1986 -1988 
- Anlegung eines Trainingsplatzes mit Errichtung der Barrieren.

1992 
- Sporthausanbau (Halle 3) sowie Anbau eines Geräteraumes

1993 
- Verlegung eines Telefonanschlusses zur Günter-Klose-Sportanlage

1995 
- Erweiterung der Flutlichtanlage um weitere 4 Masten sowie Neuverlegung des Stromanschlusses wegen Erhöhung der Anschlusswerte.

1996 
- Beschaffung einer neuen Beschallungsanlage mit Außenlautsprecher

1997 
- Erneuerung / Instandsetzung und Umrüstung der Flutlichtbeleuchtung auf Energieeinsparung.

1998 
- Anlegung Parkplätze, Anbringung Außenwärmedämmung sowie Instandsetzung der gesamten Außenfassade

1999 
- Sanierung der Duschen

2001 
- Beschaffung und Installation einer Einbruchmeldeanlage

2002
- 17.04. Gründung einer Schüler- und Jugendspielgemeinschaft mit dem TSV Baumbach und der SG Gudegrund.

2004
- Juni/Juli Anbau der Grillstation an das Sporthaus

2006
- Im Januar/Februar 2006 wurden die Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten renoviert
- in der Saison 2005/2006 Abstieg der I.Mannschaft in die A-Klasse.
- TSV Morschen schließt 2006 im A u. B-Jugendbereich der JSG Heinebach/Osterbach, Baumbach und Gudegrund an.

- Einbau einer neuen Heizung, Gesamtkosten 22.000,-€